© TVO / Symbolbild

Körperverletzung in Bamberg: 22-Jähriger dreht völlig durch

Ein 22-Jähriger hielt am Mittwoch (05. April) die Polizei in Bamberg in Atem. Der Mann verhielt sich äußerst aggressiv, griff mehrere Personen an und flüchtete vor den Beamten.

22-Jähriger belästigt Frau im Bus

Am späten Nachmittag griff der 22-Jährige in der Markusstraße in Bamberg einen Busfahrer an, der zuvor einem weiblichen Fahrgast geholfen hatte. Die junge Frau wurde zuvor von dem 22-Jährigen belästigt. Als der Fahrer des Busses mit seinem Handy die Polizei rufen wollte, schlug der Täter ihm dieses aus der Hand. Weiterhin schlug er gegen den Kopf und Oberkörper des Fahrers.

22-Jähriger droht von der Brüstung zu springen

Der 22-Jährige beschädigte zudem einen Fahrkartenentwerter und verursachte dabei einen Sachschaden von knapp 200 Euro. Der Täter, der laut Polizei möglicherweise unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand, flüchtete noch vor Eintreffen der zwischenzeitlich verständigten Beamten in eine nahegelegene Cafeteria, in der er kurze Zeit später allerdings von den Ordnungshütern angetroffen wurde. Auch hier zeigte sich der 22-Jährige äußerst aggressiv. Er stieg auf eine Brüstung und drohte von dieser herabzuspringen. Hier konnten ihn die Polizisten aber kurze Zeit später überwältigen.

Erheblicher Widerstand gegen die Polizei

Nur mit erheblichem Kraftaufwand konnte der Mann, der die eingesetzten Beamten trat und schlug, letztendlich fixiert und gefesselt werden. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Bei dem Einsatz wurde einer der Polizeibeamten leicht verletzt. Der Mann muss sich nun wegen zahlreicher Delikte verantworten.



Anzeige