© Polizei Marktredwitz

Kollision in Selb: Maserati-Fahrer fährt über rote Ampel

Ein 62 Jahre alter Maserati-Fahrer verursachte am Dienstagnachmittag (17. Dezember) einen schadensträchtigen Verkehrsunfall in Selb (Landkreis Wunsiedel). Die Polizeiinspektion Marktredwitz ermittelt nun gegen  den Maserati-Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Unachtsamkeit führt zu schwerem Unfall 

Gegen 16:00 Uhr befuhr der 62-jährige Mann aus Prag die Professor-Fritz-Klee-Straße mit seinem Maserati Granturismo. Da er eine rote Ampel übersah, fuhr er trotz Gegenverkehr in den Kreuzungsbereich in der Weißenbacher Straße ein. Auf der Weißenbacher Straße war jedoch zu diesem Zeitpunkt ein 57-Jähriger aus Kirchenlamitz mit seinem Skoda Fabia unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam es dann zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Unfallfahrzeuge stark beschädigt 

Der 57-Jährige klagte an der Unfallstelle über leichte Schulterschmerzen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 35.000 Euro. Laut erster Einschätzung der Polizei, sind beide Unfallfahrzeuge Totalschäden. Die Autos mussten abgeschleppt werden.

© Polizei Marktredwitz


Anzeige