Konradsreuth / Selbitz (Lkr. Hof): Urlaubszeit für Diebestour genutzt

Die Kripo beschäftigt sich derzeit mit zwei Einbrüchen, bei denen die Täter die Urlaubszeit der Hausbewohner ausnutzten. In beiden Fällen konnten die Diebe unerkannt entkommen. Der verursachte Schaden ist nicht unerheblich. Zunächst wurden Beamte der Polizei Naila am Samstag in den Selbitzer Ortsteil Dörnthal gerufen. Dort teilte ein Anwohner mit, dass in der Nacht zuvor in ein Einfamilienhaus, welches er in Abwesenheit der Bewohner betreut, eingebrochen worden war.

Die unbekannten Täter versuchten offenbar zunächst, mit einer Leiter aus dem Gartenhaus der Bewohner, über ein Fenster im ersten Stock einzudringen. Da dieser Weg offenbar zu beschwerlich war, entschieden sie sich, das Fenster eines Lichtschachtes gewaltsam zu öffnen und so über die Garage ins Haus zu gelangen. Nachdem sie das gesamte Wohnzimmer und die Küche durchwühlt hatten, verließen die Langfinger mitsamt erbeutetem Schmuck und Bargeld das Haus über die Terrassentür.

Auch in Konradsreuth schlugen Einbrecher zu, während die Hausbesitzer nicht zu Hause waren. Am nördlichen Ortsrand, nahe des Pfarrwaldes, nahmen sie, vermutlich in der Nacht zum Samstag, ein Einfamilienhaus ins Visier, dessen Bewohner offensichtlich nicht daheim waren.

Nachdem sich die ungebetenen Gäste über ein Fenster gewaltsam Zugang zu dem Gebäude verschafft hatten, durchsuchten sie alle Räume des Hauses und hinterließen so eine Spur der Verwüstung. Sie brachen sämtliche Behältnisse auf, um darin nach Brauchbarem und Wertvollem zu suchen. Nicht einmal vor der ungeöffneten Post der Hausbewohner machten die dreisten Diebe halt.

 

Die Kripo Hof bittet nun die Bevölkerung bei der Aufklärung der Einbrüche um Mithilfe:

  • Wer hat in der Nacht von Freitag auf Samstag  in Dörnthal oder in Konradsreuth verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten?
  • Wem sind im relevanten Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann Hinweise geben, die zur Aufklärung der Straftaten führen könnten?

 

Hinweise nimmt die Hofer Kriminalpolizei unter 09281/7040 entgegen.

 



 



Anzeige