© Polizei

Kontrolle auf der A9 bei Berg: Trucker hält nur 14 Meter Abstand!

Die Hofer Verkehrspolizei kontrollierte am Mittwoch (13. März) auf der Autobahn A9, im Bereich des sogenannten „Saaleabstiegs“, vier Stunden lang Abstände und Geschwindigkeiten der dort verkehrenden Fahrzeuge. Insgesamt stellten die Beamten 80 Verstöße fest, die zum Teil gravierend ausfielen.

Fehlender Sicherheitsabstand

In 24 Fällen beanstandeten die Polizisten den fehlenden Sicherheitsabstand zwischen Fahrzeugen. Zum Teil fuhren die Fahrzeuglenker dem Vordermann extrem nah auf. Den traurigen Rekord hielt hierbei ein Lkw-Fahrer. Dieser klebte mit einem Abstand von gerade einmal 14 Metern an seinem Vordermann. Vorgeschrieben ist laut Polizei hier ein Abstand von 50 Metern.

Hohe Geschwindigkeit

56 Fahrzeuge waren in diesem Bereich zudem zu schnell unterwegs. Der negative Spitzenreiter am gestrigen Tag wurde mit 151 km/h gemessen. Erlaubt sind an dieser Stelle lediglich 100 km/h!