© Andreas Heuberger, TVO

Konversionsgelände Bamberg: Zwei Varianten fließen zusammen

Zehn Prozent der Bamberger Stadtfläche waren bis vor kurzem US-Amerikanisches Kasernen-Areal. Dieses Gelände jetzt soll es wieder zivil genutzt werden. Ein großer Architektenwettbewerb fand jetzt sein Ende. Zwei Varianten werden dabei zusammenspielen.

Die beiden Planungsbüros, die sich in diesem Wettbewerb um die Gestaltung des so genannten Konversionsgeländes durchgesetzt haben, stellten im Rathaus der Domstadt ihre Entwürfe vor. Morpho Logic aus München kümmert sich dabei um die Entwicklung des ehemaligen Kasernenareals westlich des Berliner Rings, Pesch & Partner aus Stuttgart um das Gelände östlich davon. Wir sprachen mit den Planern über ihre Vision sowie mit Oberbürgermeister Starke und Vertretern einer Bürgerinitiative, die die Wohnbebauung erhalten möchte. Dies ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 



 



Anzeige