© Freiwillige Feuerwehr Kronach

Kronach: Ein Verletzter bei Wohnhausbrand

Zu einem schadensträchtigen Brand mit einer verletzten Person und geschätzten 150.000 Euro Sachschaden kam es am späten Montagabend (27. April) in der Straße „Am Flügelbahnhof“ in Kronach. Eine Person wurde verletzt. Die Kripo ermittelt.

Wohnhaus in Vollbrand

Gegen 22:30 Uhr bemerkten Anwohner den Brand in dem eigentlich leer stehenden Gebäude und alarmierten die Rettungskräfte. Das Feuer breitete sich binnen kürzester Zeit aus- Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte der Dachstuhl bereits lichterloh. Durch das rasche Eingreifen der alarmierten Feuerwehren wurde der Brand unter Kontrolle gebracht und Schlimmeres verhindert.

Mann im Brandhaus meldet sich bei der Polizei

Während der Anfahrt der Einsatzkräfte zum Brandort spitzte sich die Situation dramatisch zu. Eine Person meldete sich bei der Rettungsleitstelle über Handy und teilte mit, sich in dem brennenden Gebäude zu befinden, dieses jedoch nicht mehr verlassen zu können. Die Einsatzkräfte retteten dann vor Ort 56-jährigen Mann aus dem Haus. Mit einer Rauchgasvergiftung wurde der Kronacher in ein Krankenhaus gebracht.

Rund 150.000 Euro Schaden

Insgesamt waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei vor Ort. Der Einsatz der Feuerwehren dauerte bis gegen 2:00 Uhr. Die Ursache des Brandes ist bislang unklar. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

 



 



Anzeige