Kronach: Hohe Geldbeträge veruntreut – 61-Jähriger sitzt in Haft

Mehrere Millionen Euro hat ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Kronach über Jahre hinweg veruntreut. Der Mann hat das Vertrauen seiner Kunden ausgenutzt und ihnen so das Geld abgeluchst. Der Übeltäter sitzt zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Über 50 Personen geschädigt

Etwa 50 Personen aus dem Landkreis Kronach und auch darüber hinaus fielen auf den ehemaligen Bankkaufmann herein. Mit Versprechungen von gewinnbringenden Geldanlagen in Schweizer Franken, Norwegischen Kronen oder in Goldmünzen gelang es dem Mann, immer wieder Geldbeträge zu generieren. Zu Gute kamen ihm hier Erkenntnisse über die wirtschaftlichen Verhältnisse ehemaliger Kunden. Die Geprellten, die Beträge teilweise im fünfstelligen Bereich investierten, werden wohl auf ihr Erspartes verzichten müssen.

Haftbefehl erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erließ der zuständige Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den 61-jährigen Mann. Er wartet jetzt in einer Justizvollzugsanstalt auf seinen Prozeß.

 


 

 



Anzeige