Kronach: Ministerpräsident Seehofer will LOEWE helfen

Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will dem angeschlagenen Fernsehhersteller Loewe aus Kronach finanziell unter die Arme greifen. Oberstes Ziel sei es laut Seehofer, das Unternehmen zu erhalten und die rund 800 Arbeitsplätze am Standort Kronach zu sichern. Der TV-Hersteller steckt bereits seit geraumer Zeit tief in den roten Zahlen. Die Kronacher hatten erst vergangene Woche Gläubigerschutz beantragt. Aufschluss über die Loewe-Zukunft soll es auf der Hauptversammlung am 31. Juli in Berlin geben.

Hier unsere Loewe-Berichte aus dieser Woche:

 

Dienstag, 23. Juli:

 

Montag, 22. Juli:

 


 

 



Anzeige