Kronach: Versuchter Totschlag – 17-Jähriger festgenommen!

Am Melchior-Otto-Platz in Kronach kam es am Donnerstagabend (28. August) kurz vor 22:00 Uhr zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern der bayerischen Sicherheitswacht und zwei Jugendlichen. Beamten der Kronacher und Coburger Polizei eilten zur Hilfe und verhinderten Schlimmeres.

Ein 37-jähriger Angehöriger der Sicherheitswacht traf zusammen mit seiner 56-jährigen Kollegin am Melchior-Otto-Platz ein, um Anzeigen wegen Lärmbelästigung nachzugehen. Währenddessen beleidigte ein 17-Jähriger die Kontrollierenden und drohte, sie umzubringen. Plötzlich griff der Jugendliche den Beamten an und stieß ihn zu Boden.

17-Jähriger würgt Sicherheitsbeamten

Dort würgte er den Sicherheitsmann und schlug ihn mehrfach mit den Knien gegen den Kopf. Zusammen mit eingetroffenen Beamten der Kronacher und Coburger Polizei gelang es schließlich, den Jugendlichen vorläufig festzunehmen. Dieser wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Richter erließ einen Haftbefehl gegen den 17-Jährigen. Der Grund: Versuchter Totschlag! Der Teenager sitzt nun im Gefängnis.

20-Jährige Bekannte mit Beißattacken gegen die Polizei

Während der Auseinandersetzung versuchte die 20-jährige Bekannte des Jugendlichen immer wieder zu dem Festgenommenen zu gelangen. Dabei schlug sie nach den Einsatzkräften und versuchte, diese zu beißen. Auch sie wurde schließlich festgenommen. Die beiden Beamten erlitten leichte Verletzungen.

Kripo bittet um Zeugenhinweise

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg laufen. Sie bitte um um Hinweise durch Zeugen, welche die Auseinandersetzungen beobachtet haben oder nähere Angaben zu dem Vorfall machen können. Meldungen werden von der Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegengenommen.

 



 



Anzeige