Kronach: Motorradfahrer tödlich verunglückt

Bei einem tragischen Verkehrsunfall am Freitagabend hat ein 50 Jahre alter Motorradfahrer im Kronacher Stadtteil Ziegelerden sein Leben verloren. Er war beim Überholen mit seinem Krad gegen ein Traktorgespann gestoßen.

Der Mann fuhr mit seiner Suzuki gegen 18.45 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße von Kronach nach Ziegelerden. Hinter ihm befand sich seine 16-jährige Tochter mit ihrem Leichtkraftrad. Auf etwa halber Strecke, an einer Steigung, trafen beide auf einen vor ihnen fahrenden Traktor mit Siloanhänger. Der 50-jährige Kronacher scherte mit seinem Motorrad zum Überholen aus, als das landwirtschaftliche Gespann in diesem Moment nach links in einen Feldweg abbog. Der Mann prallte mit seiner Maschine gegen die linke Seite des Gespanns und zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Obwohl die Tochter und weitere Personen sofort Erste-Hilfe leisteten, starb der 50-Jährige noch vor Eintreffen des Notarztes an der Unfallstelle. Die 16-Jährige erlitt einen Schock. Fachkräfte der Psychosozialen Notfallversorgung sowie ein Seelsorger kümmerten sich insbesondere um die Unfallbeteiligten und Angehörigen. Den 32-jährigen Traktorfahrer musste der Rettungsdienst, ebenfalls mit einem Schock, in ein Krankenhaus bringen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg kam ein Sachverständiger vor Ort und unterstützte die Beamten der Kronacher Polizei bei der Klärung der Unfallursache. Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks Kronach leuchteten die Unfallstelle aus und kümmerten sich zudem um die erforderlichen Verkehrsmaßnahmen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 6.000 Euro.



width=




Anzeige