Kronach: Nach Schlägerei in Haft – Zeugen gesucht

Untersuchungshaftbefehl erging am Mittwoch gegen einen 19-jährigen Mann aus Kronach, der am Dienstagabend auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau einen 31-Jährigen krankenhausreif geschlagen hatte. Die Coburger Kripo ermittelt auch gegen zwei Komplizen des Schlägers und sucht nun Zeugen des Vorfalls. Die drei alkoholisierten Männer im Alter von 17, 19 und 21 Jahren trafen gegen 21.30 Uhr an der sogenannten Seebühne auf ihr Opfer. Während zunächst der 19-Jährige mit dem 31 Jahre alten Ortsansässigen in verbalen Streit geriet, eskalierte der Zwist in einer handfesten Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf wurde der 31-Jährige massiv mit Fäusten und Fußtritten traktiert. Nach ersten Erkenntnissen beteiligten sich auch die beiden Begleiter des 19-Jährigen an der Schlägerei. Ein dem 31-Jährigen zu Hilfe geeilter Angehöriger bekam ebenfalls Schläge ab, bevor alarmierte Polizeibeamte die Täter festnehmen konnten. Dem Ganzen nicht genug, begann der deutlich alkoholisierte 21-Jährige des Trios in der Polizeidienststelle massiv zu randalieren und beschädigte auch die Einrichtung der Wachräume. Nur mehreren Beamten, die er zudem mit derben Schimpfwörtern beleidigte, gelang es den jungen Mann zu bändigen. Das Fachkommissariat der Coburger Kripo hat die Ermittlungen hinsichtlich eines versuchten Tötungsdeliktes gegen die Schläger aufgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 19-Jährige am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen ihn Untersuchungshaftbefehl erließ. Er sitzt mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt. Die Kriminalbeamten prüfen nun den genauen Tatablauf sowie die Beteiligung der jungen Männer an der Schlägerei. Hierzu bitten die Ermittler, dass sich Zeugen der Auseinandersetzung mit der Kriminalpolizei in Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/6450 in Verbindung setzen.

 


 

 



Anzeige