© TVO

Kronach / Neuses: KS Werkzeugbau meldet Insolvenz an

Den 35 Mitarbeitern der KS Werkzeugbau im Kronacher Ortsteil Neuses droht das Aus. Wie der Insolvenzverwalter jetzt mitteilte, stellte das Unternehmen am 1. Dezember einen Insolvenzantrag. Jetzt soll ein Investor gefunden werden.

Wegfall eines Großkunden belastet

Das Unternehmen Klaus Schmidt Werkzeugbau + Modellbau ist auf die Konstruktion von Spritzgusswerkzeugen für die Kunststoffindustrie spezialisiert. Grund für die wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist vor allem der Wegfall eines Großkunden.

Produktion soll fortgesetzt werden

Die Produktion soll zunächst weitergeführt werden. Damit es längerfristig in Neuses weitergehen kann, muss allerdings ein Investor gefunden werden. Erst vor zwei Jahren hatte Firmengründer Klaus Schmidt das Unternehmen im Rahmen einer familieninternen Nachfolge übergeben.



Anzeige