© TVO / Symbolbild

Kronach: Private Fahrstunde nimmt böses Ende

Am Sonntagnachmittag (20. August) kam es auf dem Parkplatz eines Kronacher Einkaufsmarktes zu einem Verkehrsunfall mit Personen- & Sachschaden.Die Unfallverursacher wollte eigentlich das Autofahren üben, dies ging jedoch ziemlich schief.

„Fahrschülerin“ verursacht Unfall

Eine junge Frau aus dem Gemeindebereich Wilhelmsthal führte unter Anleitung ihres Ehemannes „Fahrübungen“ auf dem Parkplatz durch. Hierbei beschleunigte die Frau so stark, dass sie die Kontrolle verlor und gegen einen geparkten Pkw eines Kulmbachers, der zu der Zeitpunkt dort parkte und in seinem Auto saß, prallte.

Beifahrerin angefahren

Dessen Mitfahrerin war kurz zuvor ausgestiegen und stand neben dem Fahrzeug. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des Geschädigten nach rechts geschoben und erfasste die kurz zuvor ausgestiegene Beifahrerin. Die Geschädigte erlitt hierbei Prellungen und Schürfwunden und wurde vorsorglich mit einem Rettungsdienstfahrzeug in die Frankenwaldklinik verbracht.

Ohne Führerschein unterwegs

Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die 25-jährige Unfallverursacherin keine Fahrerlaubnis hatte. Ihr Ehemann, welcher der Halter des Fahrzeugs ist, wird sich ebenfalls verantworten müssen.



Anzeige