© Bundespolizei

Kronach / Saalfeld: Coburger Polizei sprengt Drogendeal in Thüringen!

Drei Männer wurden am Dienstagnachmittag (10. Dezember) während eins Rauschgiftgeschäfts in Saalfeld (Thüringen) festgenommen. Der Festnahme ging eine mehrmonatige Ermittlungsarbeit mehrerer Coburger Polizeidienststellen voraus. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft sitzen die mutmaßlichen Drogendealer seit Mittwochmittag (11. Dezember) in Haft.

Drogendeal in Saalfeld geplatzt

Nach den Vorab-Ermittlungen schlugen die Einsatzkräfte in Saalfeld am Dienstag bei einem Drogendeal zwischen einem 28-Jährigen aus Hessen und einem 36-Jährigen aus dem Landkreis Kronach zu. Die Polizisten nahmen beide Männer fest und stellten rund drei Kilogramm Marihuana und Haschisch sowie mehrere tausend Euro Bargeld und ein Messer sicher.

Drogen bei Wohnungsdurchsuchungen beschlagnahmt

Weiterhin durchsuchten die Beamten die Wohnungen der beiden Tatverdächtigen. In diesem Zusammenhang nahmen Polizisten einen 34-Jährigen aus dem Landkreis Kronach fest, bei dem sie in der Wohnung mehrere hundert Gramm Amphetamin und eine geringe Menge Crystal fanden.

Gericht erlässt drei Haftbefehle

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erließ das Amtsgericht Kronach gegen die drei Männer Haftbefehle. Sie müssen sich wegen Handels von Betäubungsmitteln strafrechtlich verantworten. Die Ermittlungen der Behörden in dem Fall dauern an.



Anzeige