© Stefan Wicklein

Kronach: Standort für neue Fachhochschule fix

Finanz- und Heimatminister Markus Söder verkündete am Donnerstagmittag (6. August), dass der Standort für die neue Fachhochschule Kronach als gesichert gilt. „Mit dem notariellen Siegel unter dem Kaufvertrag hat Kronach jetzt einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zur Hochschulstadt genommen“, freute sich Söder über die notarielle Beurkundung des Erwerbs des rund 15.000 qm großen Grundstücksareals an der Siechenangerstraße. 

Landtag: Zustimmung zum Standort bereits im Juli

Mit dem Kaufvertrag ist die Standortakquise in Kronach für die neu-einzurichtende Außenstelle der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern, Fachbereich Finanzwesen, abgeschlossen. Bereits am 15. Juli hatte der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags einstimmig dem Ankauf zugestimmt. Die Standortwahl wurde seitens der Stadt Kronach unterstützt.

Plan: Ende 2016 soll gebaut werden

Das Gelände wird derzeit noch von einem Baumarkt gewerblich genutzt und soll im Herbst 2016 geräumt werden. Vorbehaltlich der Genehmigung der Baumaßnahme durch den Haushaltsausschuss kann dann nach den derzeitigen Planungen noch Ende 2016 mit dem Bau begonnen werden. Auf dem Gelände, das insgesamt vier Grundstücke umfasst, sollen Gebäude errichtet werden, die unter anderem über zehn Lehrsäle und Gruppenarbeitsräume für 200 Studenten, Funktions- und Verwaltungsräume, Unterkünfte, eine Mensa und eine Mehrzweckhalle enthalten.

Fertigstellung nicht vor 2018

Mit der Fertigstellung und Aufnahme des Studienbetriebs ist je nach Planungs- und Baufortschritt nicht vor 2018 zu rechnen. Der Freistaat Bayern wird nach derzeitigen Schätzungen rund 50 Millionen Euro in die neue Fachhochschule in Kronach investieren.

 



 



Anzeige