Kronach: Weiterer Jobabbau bei Loewe möglich

Der oberfränkische TV-Hersteller Loewe greift nach dem wahrscheinlich letzten Strohhalm. Am Dienstag (16. Juli) beantragte die Kronacher Gesellschaft beim Amtsgericht Coburg den Schutz vor seinen Gläubigern. Nun soll die TV-Produktion komplett nach Asien verlagert werden. Loewe-Chef Matthias Harsch will die Firma zu einem „Tuning-Unternehmen“ mit den Schwerpunkten Software und Design umwandeln. Ein weiterer Einschnitt bei der Mitarbeiterzahl ist dabei wohl unumgänglich. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 



Anzeige