KSB Konzern steigert Umsatz und Ergebnis

Der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB mit einem Werk in Pegnitz meldet auf Basis noch vorläufiger Geschäftszahlen für 2012 eine Umsatzsteigerung um 178,4 Mio. €, gleich 8,5 Prozent, auf 2.269,4 Mio. €. Die höchsten Zu­wächse resultieren aus dem Ge­schäft mit Pum­pen ein­schließlich Auto­mationsprodukten und Antrieben. Prozentual noch stärker haben sich im abgelaufenen Geschäftsjahr die Um­sätze mit Armaturen und Service­leis­tungen erhöht. Beim Konzernergebnis vor Steuern (EBT) geht KSB davon aus, das angestrebte Niveau von 135 Mio. € zu erreichen und damit den Gewinn des Vorjahres deutlich zu übertreffen.

Der Auftragseingang erreichte im Konzern 2.257,1 Mio. € und lag damit um 124,8 Mio. € über dem des Vorjahres. Trotz einer nur moderat wach­senden Weltwirtschaft rechnet KSB auch im laufenden Jahr damit, Auf­tragseingang und Umsatz weiter steigern zu können.

KSB ist ein international führender Hersteller von Pumpen, Armaturen und zugehörigen Systemen. Der Konzern, der 16.200 Mitarbeiter beschäftigt, ist mit eigenen Vertriebsgesellschaften, Fertigungsstätten und Servicebe­trieben auf allen Kontinenten vertreten. Die Muttergesellschaft KSB AG hat ihren Sitz in Frankenthal.



Anzeige