© TVO

Küps: Pkw-Fahrer sorgt für spektakulären Baustellenunfall!

Am Montagnachmittag (20. August) sorgte ein Skoda-Fahrer (59) auf der Staatsstraße 2200 zwischen den Küpser Ortsteilen Johannisthal und Schmölz (Landkreis Kronach) für einen spektakulären Baustellenunfall. Der 59-Jährige fuhr in einen abgesperrten Bereich der Baustelle und landete in einem tiefem Loch. Am Pkw entstand ein Totalschaden.

Pkw-Fahrt endet beschädigt im Baustellen-Loch

Laut Polizeimeldung ignorierte der 59-Jährige den abgesperrten Baustellenbereich auf der Staatsstraße in Richtung Coburg. Innerhalb der Baustelle verhinderten abgestellte Baustellenfahrzeuge die Weiterfahrt. Der Skoda-Fahrer drehte um und und musste den abgefrästen Streckenbereich zurückfahren. Hierbei übersah er ein 3 x 3 Meter großes und zehn Zentimeter tiefes Loch und fuhr hinein. Danach setzte er mit seinem Pkw auf, hob sprungschanzenmäßig ab und beschädigte sich massiv die Fahrzeugfront. Zudem lösten beide Airbags aus.

59-Jähriger kommt in ein Krankenhaus

Durch den Unfall erlitt der 59-Jährige mehrere Prellungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Am Wagen entstand ein Totalschaden in Höhe von 8.000 Euro.



Anzeige