© TVO / Symbolbild

Kulmbach: Aufmerksamer Nachbar verhindert möglichen Großbrand

Am Mittwochabend (14. März) kam es über einem Restaurant in der Fritz-Hornschuh-Straße von Kulmbach zu einem Kabelbrand. Ein Nachbar bemerkte die starke Rauchentwicklung im ersten Stock und alarmierte die Rettungskräfte. Durch die Alarmierung wurde ein Wohnhausbrand verhindert!

Keine Verletzten zu beklagen

Beim Eintreffen der Polizei konnten die Beamten den Bereich um den Sicherungskasten schnell ablöschen. Durch die starke Rauchentwicklung waren die Stockwerke bereits stark verqualmt. Die Feuerwehr suchte mit Atemschutzgeräten weitere Zimmer des Anwesens ab. Verletzt wurde niemand, da sich die Personen nicht in der Wohnung, sondern im darunterliegenden Restaurant befanden.

Feuerwehr löscht Glutnester ab

Nachdem zur Sicherheit das Restaurant geräumt wurde, löschte die Feuerwehr Glutnester in den Zwischendecken ab. Wegen der Löscharbeiten war der Bereich um die Fritz-Hornschuh-Straße für rund eine Stunde gesperrt. Die Feuerwehr Kulmbach war mit 40 Mann vor Ort im Einsatz. Den Sachschaden taxierte man auf einen niedrigen fünfstelligen Bereich. Die Brandursache war ein technischer Defekt im Kabelsystem.



Anzeige