Kulmbach: Keine Verletzten bei Brand in IREKS-Werk

Gegen 01.00 Uhr früh löst die Integrierte Leitstelle für Rettungsdienst und Feuerwehr in Bayreuth Großalarm für Kulmbach aus. Bei IREKS, einer Misch- und Trocknungsanlage zur Backmittelherstellung, brennt es. Kurz nach Eintreffen der Feuerwehr schlagen Flammen durch das ca. 25m hohe Dach des Gebäudes. Vorsorglich müssen sechs Beschäftigte das Gebäude verlassen. Verletzt wird zum Glück niemand. Die starke Hitzeentwicklung in der Anlage von bis zu 1000 Grad hat die Löscharbeiten erschwert. Erst gegen 03.15 Uhr kann das kaminartige Silo herabgekühlt und geöffnet werden. Die eigentliche Gefahr ist damit gebannt. Anschließend entfernen die Feuerwehrkräfte darin befindliche Glutnester. Es entsteht kein sichtbarer Gebäudeschaden, dafür werden die Anlagen in Mitleidenschaft gezogen. Hier entsteht ein Schaden von 50.000 Euro. Entstanden ist der Brand aufgrund eines technischen Defekts.

 


 

 



Anzeige