Kulmbach: Kräftig „getankt“

Kräftig „betankt“ ist eine Frau aus dem Raum Kronach am Samstagnachmittag unterwegs gewesen.

Die 44-Jährige fiel dabei vor allem durch ihre gefährlichen Fahrmanöver auf. Eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin verständigte daraufhin die Polizei, die die Frau schließlich auf der Kulmbacher Nordumgehung an der Abfahrt zur B85 stoppen und einer Kontrolle unterziehen konnten. Dabei stellte sich heraus, das die 44-Jährige mehr als drei Promille Alkohol intus hatte. Ihr Wagen blieb unweigerlich an Ort und Stelle stehen und die Frau musste eine Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen. Ihren Führerschein stellten die Beamten noch vor Ort sicher. Darüber, wie lange sie auf diesen nun verzichten muss und wie empfindlich die Strafe ausfällt, muss nun die Justiz befinden.



Anzeige