Kulmbach: Landrat Söllner und Kreisausschuss in Quarantäne

Seit Dienstag (27. Oktober) ist bekannt, dass ein Mitarbeiter in leitender Funktion des Landratsamtes mit dem Coronavirus infiziert ist. Nachdem am Vortag eine Kreisausschusssitzung stattfand, müssen nun alle Mitglieder inklusive Landrat Klaus Peter Söllner in häusliche Isolierung.

Führungstätigkeiten sollen per Homeoffice aufrechterhalten werden 

Alle Mitglieder der Sitzung werden als Kontaktperson 1 eingestuft. Neben Landrat Söllner muss auch dessen Stellvertreter Jörg Kunstmann in Quarantäne.

„Wir werden versuchen, per Homeoffice den Dienstbetrieb im Hinblick auf unsere Führungstätigkeiten bei der Pandemiebekämpfung weiter aufrecht zu erhalten.“

(Klaus Peter Söllner, Landrat von Kulmbach)

Als Vertretung des Landkreises im Allgemeinen und für die wenigen anstehenden Veranstaltungen der kommenden Tage stehen Christina Flauder und Dieter Schaar zur Verfügung. Beide nahmen am Montag nicht bei der Sitzung teil. Für Angelegenheiten im Landratsamt und alle Belange des allgemeinen Geschäftsbetriebs ist Regierungsdirektorin Kathrin Limmer als Vertreterin im Amt zuständig.



Anzeige