© Hendrik Ertel / TVO

Kulmbach: Mann wird in brennendem Haus vermisst

Ein tragisches Unglück hat sich Sonntagfrüh im Kulmbacher Stadtteil Ziegelhütten ereignet. Gegen 4.30 Uhr alarmiert ein Anwohner die Feuerwehr – da steht ein Haus im Dreibrunnenweg schon im Vollbrand. Rund 100 Rettungskräfte rücken an, können aber ein Abbrennen des Hauses nicht verhindern. Ein Bewohner des Hauses kann sich retten, ein 63 Jahre alter Mann wird vermisst. Obwohl es immer noch Glutnester gibt, die immer wieder entflammen, dringen zur Stunde Feuerwehrmänner mit Atemschutzmasken in das Haus ein, um den Vermissten zu finden.

Mehr dazu heute Abend in Oberfranken Aktuell.



Anzeige