© Pixabay / Symbolbild

Kulmbach: Maskenpflicht in der Innenstadt gilt ab heute!

In der Kulmbacher Innenstadt besteht ab Donnerstag (03. Dezember) die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Stadt weist mit zahlreichen Schildern am Rande der festgelegten „Maskenzone“ auf diese hin.

Diese Bereiche sind von der Maskenpflicht betroffen

Im Einvernehmen mit der Stadt Kulmbach legte das Landratsamt eine Maskenpflicht für bestimmte Innenstadtbereiche fest und erließ eine Allgemeinverfügung. Diese legt eine Zone fest, innerhalb derer die Pflicht besteht, auch im Freien eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Folgende Bereiche in der Stadt Kulmbach sind davon betroffen:

  • Fritz-Hornschuch-Straße
  • Kressenstein ab Einmündung Fritz-Hornschuch-Straße bis Kreisverkehr Sutte
  • Holzmarkt, Langgasse
  • Grabenstraße
  • Marktplatz
  • Spitalgasse
  • Grabenstraße
  • Sutte zwischen den beiden Kreisverkehren
  • Webergasse
  • Klostergasse
  • Buchbindergasse
  • EKU-Platz

Hier können Sie die betroffenen Bereiche der Kulmbacher Innenstadt als PDF-Datei herunterladen

© Landratsamt Kulmbach

Beim Trinken, Essen und Rauchen darf Maske abgesetzt werden

Die Maskenpflicht gilt täglich von 07:00 bis 20:00 Uhr und endet voraussichtlich am 20.Dezember. Zum Essen, Trinken oder Rauchen darf die Maske abgesetzt werden, wenn für diesen Moment mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen gehalten wird.

Betroffene Flächen sind zentrale Begegnungsstätte

Bei den betroffenen Flächen handelt es sich um die zentralen Begegnungsstätten in der Stadt Kulmbach. Auf vergleichsweise engem Verkehrsraum treffen sich dort gemischte Verkehre zum Beispiel aus Fußgängern, Radfahrern, Kunden des Einzelhandels sowie von Dienstleistungsbetrieben. Ebenso halten sich dort viele Schüler auf. In den festgelegten Masken-Raum fällt auch der EKU-Platz. Dieser wird vorwiegend als Parkplatz genutzt. Zwar ist der Platz keinem bestimmten Einzelhandels- oder Dienstleistungsbetrieb zuzurechnen, dennoch ist er mit einem solchen Parkplatz vergleichbar, so das Landratsamt Kulmbach.

Landrat Söllner bittet Bevölkerung um Unterstützung

Landrat Klaus Peter Söllner bittet die Bevölkerung um Verständnis und Unterstützung:

„Noch vor zwei Wochen waren wir der einzige Landkreis in Bayern mit einer 7-Tages-Inzidenz von unter 50. Seitdem hat sich unser Inzidenz-Wert mehr als verdoppelt. Daher bitte ich Sie: Lassen Sie uns alles dafür tun, diesen Trend zu stoppen! Helfen wir alle zusammen!“

Aktuelle Coronazahlen für Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 112 (+20)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 789 (+24)
  • Genesene Personen: 665 (+4)
  • Todesfälle: 12 (=)
  • 7-Tage-Inzidenz: 113,18

(Stand: 02. Dezember 2020)



Anzeige