© TVO

Kulmbach: Motorradfahrer verunglückt auf der B289 tödlich

Am Dienstagvormittag (10. Mai) kam es auf der Bundesstraße B289 zwischen Kulmbach-West und Mainleus zu einem tragischen Unfall zwischen einem Pkw und einem Krad. Hierbei verstarb ein 79-jähriger Motorradfahrer.

Pkw-Fahrer übersieht Krad-Fahrer

Gegen 9:30 Uhr wollte ein 77-jähriger Mann aus dem Landkreis Kulmbach mit seinem Fahrzeug die Bundesstraße von Mainleus kommend in Richtung Wernstein überqueren. Hierbei übersah er nach ersten Erkenntnissen einen in Richtung Burgkunstadt fahrenden Krad-Fahrer. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Zweiradfahrer stirbt am Unfallort

Der 79-jährige Zweiradfahrer aus Kulmbach erlitt hierbei schwerste Verletzungen. Die Bemühungen der Ersthelfer, wie auch die der alarmierten Rettungskräfte samt Notarzt waren aber vergebens. Der Motorradfahrer starb noch am Unfallort. Der Autofahrer blieb körperlich unverletzt.

Bundesstraße mehrere Stunden gesperrt

Die Staatsanwalt ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an, um gemeinsam mit der Kulmbacher Polizei die genaue Unfallursache zu klären. Die B289 war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten mehrere Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr musste durch Mainleus umgeleitet werden.

 

Unser Video vom Tag:



Anzeige