© Kulmbacher Brauerei AG

Kulmbach: Plakatmotiv für 66. Bierwoche gewählt

Der diesjährige Gewinner des Plakatwettbewerbs der Kulmbacher Brauerei für die bevorstehende Bierwoche heißt Wieslaw Sanokowski und kommt aus Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels). Das Besondere in diesem Jahr: Zum ersten Mal gab es ein Motto, unter dem die Teilnehmer ihre Plakatentwürfe einreichen sollten: Das 250-jährige Büttner-Jubiläum.

Mehr als 80 Vorschläge eingereicht

Weit mehr als 80 Arbeiten wurden in den letzten Wochen zum Plakatwettbewerb eingereicht. Mit so vielen Einsendungen hatten die Organisatoren im Vorfeld nicht gerechnet. „Das Büttner-Jubiläum und die Kulmbacher Bierwoche haben wohl genug Potential für unterschiedlichste kreative Ansätze“, schwärmte Andreas Eßer, Jurymitglied und Marketing-Leiter der Kulmbacher Brauerei, beim Blick auf die Zusendungen.

Gespür für das Detail überzeugt Jury

„Ich fand es ganz besonders spannend, dass der Plakatwettbewerb in diesem Jahr ein ganz konkretes Motto hatte“, erklärte Gewinner Sanokowski. Bei der Gestaltung des Gewinnerplakates hatte der Altenkunstädter Grafiker ein besonderes Gespür für das Detail bewiesen und die Themenstellung mit einem Augenzwinkern interpretiert.

Lange Tradition der Büttner in Kulmbach

Die Büttner und ihr traditioneller Büttnertanz haben in Kulmbach eine lange Geschichte und sind eng mit der Bierwoche verbunden. Die erste urkundliche Erwähnung geht bis ins Jahr 1765 zurück. Dementsprechend wird in Kulmbach 2016 nicht nur die 66. Kulmbacher Bierwoche, sondern auch das 250-jährige Bestehen des Kulmbacher Büttnervereins gefeiert.

Plakatwettbewerb findet auch 2016 wieder statt

Auch für die 67. Kulmbacher Bierwoche wird es wieder einen Kreativ-Wettbewerb um das schönste Plakatmotiv geben. Dann sind alle Kreativen erneut aufgerufen, ihre Idee bei der Kulmbacher Brauerei einzureichen.

 



 



Anzeige