Kulmbach: Schmuck und Bargeld gestohlen!

Mit Schmuck und Bargeld entkamen am Dienstag um die Mittagszeit unbekannte Täter nach zwei Einbrüchen im Kulmbacher Stadtteil Niederndobrach. Die Kriminalpolizei Bayreuth sucht Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten des Fachkommissariats gingen die Einbrecher, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr, die beiden Anwesen in der Straße „Niederndobrach“ und „Am Haidhügel“ an. Jeweils über die Fenster verschafften sich die Unbekannten, während der Abwesenheit ihrer Bewohner, Zugang zu den Einfamilienhäuser und durchsuchten mehrere Zimmer auf der Suche nach Wertsachen. Bei dem Haus in der Straße „Niederndobrach“ erbeuteten die Täter Schmuck und Bargeld und richteten eine Schaden von geschätzten 200 Euro an. Aus dem Anwesen „Am Haidhügel“ konnten die Einbrecher nach einiger Suche ebenfalls mit mehreren Schmuckstücken unentdeckt flüchten. Der genaue Entwendungsschaden kann noch nicht beziffert werden.

 

Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Anwohnern fiel zur Tatzeit in dieser Gegend ein dunkler Pkw Kombi mit litauischen Kennzeichen auf, in dem zwei Männer im Alter von zirka 25 Jahren saßen. Bei der Deponie „Höferänger“ haben die Unbekannten das Auto nach bisherigen Ermittlungen auch geparkt. Die beiden Männer von schlanker Statur aber unterschiedlicher Körpergröße, waren zudem auch zu Fuß in dem Wohngebiet unterwegs.

 

Die Ermittler bitten die Bevölkerung um Mithilfe:

 

  • Wer hat am Dienstag, etwa in der Zeit von 11 Uhr bis 13 Uhr, im Stadtteil Niederndobrach verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wem ist der dunkle Pkw Kombi mit litauischen Kennzeichen oder die zwei etwa 25 Jahre alten Männer zu Fuß aufgefallen?
  • Wer hat das Auto, außer bei der Deponie „Höferänger“, noch an einer anderen Örtlichkeit abgestellt gesehen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0, entgegen.

 

 



 

 

 



Anzeige