© Pixabay / Symbolbild

Mehrere Tritte & Schläge in Kulmbach: Streit führt zu Drogenfund

Nach einer handfesten Auseinandersetzung unter zwei 25 und 39 Jahre alten Männern am Dienstag (16. Juni) in Kulmbach, entdeckte die Polizei in den Wohnungen der Beiden mehrere Drogen. Der 39-Jährige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

39-Jähriger verpasst seinem Opfer (25) mehrere Tritte und Schläge

Die Männer gerieten am Abend in der Wohnung des 25-Jährigen im Stadtgebiet in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung bedrohte 39-Jährige seinen Kontrahenten mit einem schwertähnlichen Gegenstand und verpasste ihm mehrere Tritte und Schläge. Der 25-Jährige erlitt leichte Verletzungen am Kopf. Nachdem die Polizei verständigt wurde, entdeckten die Beamten während der Anzeigenaufnahme bei dem 25-Jährigen wenige Gramm Marihuana. Die Drogen wurden sichergestellt.

39-Jähriger betreibt offenbar Drogenhandel

Die Polizei fand in der Wohnung des 39-Jährigen mehrere hundert Gramm Marihuana, Haschisch sowie geringe Mengen Crystal, Amphetamin und Ecstasy. Zudem hatte der Kulmbacher entsprechende Rauschgiftutensilien zu Hause, die auf einen Drogenhandel hindeuteten. Die Beamten stellten die Drogen sicher und nahmen den 39-Jährigen vorläufig fest.

Beide Männer müssen sich wegen Drogen verantworten

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging am Mittwoch (17. Juni) Untersuchungshaftbefehl und Polizisten lieferten den 39-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt ein. Beide Männer müssen sich wegen den Drogen strafrechtlich verantworten. Bei dem 39-Jährigen kommt noch ein Strafverfahren wegen Körperverletzung hinzu.



Anzeige