© TVO / Symbolbild

Kulmbach: Unter Drogeneinfluss mit dem Auto unterwegs

Am Montagvormittag (4. Juli) stoppen Beamte der Kulmbacher Polizei den Fahrer eines Hondas, der ihnen auffällig vorkam. Als sie den Fahrzeugführer überprüften, schöpften die Ordnungshüter den Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss hinter dem Steuer seines Autos saß.

Urintest verschafft Klarheit

Letztlich bestätigte ein Urintest die Vermutung der Beamten. Der Kulmbacher hatte vor Fahrtantritt offenbar Cannabis zu sich genommen.

Strafverfahren eingeleitet

Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein. Sein Auto musste der junge Mann an Ort und Stelle stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten. In jedem Fall erwartet den Verkehrssünder ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei und ein Monat Fahrverbot.

 



Anzeige