Kulmbach: Vier Festnahmen nach Drogen-Razzia

Drei Festgenommene, mehrere sichergestellte Gramm diverser Drogen, Waffen, Munition und Diebesgut sind das Ergebnis einer umfangreichen Durchsuchungsaktion von Montag (2. Juni) bis Dienstagmorgen (3. Juni) in Kulmbach und Umgebung. Die Staatsanwaltschaft Bayreuth und die Kripo Bayreuth schlugen nach wochenlangen Ermittlungen zu.

Drogenhandel seit Dezember 2013

Den Stein brachte ein Zeuge ins Rollen, der den Handel mit Crystal mitbekommen hatte. Durch weitere Zeugenaussagen erhärte sich der Verdacht. Die Bayreuther Ermittler nahmen in der Folge mehrere Personen im Alter von 26 bis 48 Jahren aus dem Landkreis und der Stadt Kulmbach ins Visier. Die Gruppe soll seit Dezember 2013 einen schwunghaften Handel mit bis zu zwei Kilogramm Crystal im Bereich Kulmbach betrieben haben. Hierzu hatten sie die gefährliche Droge mehrfach aus Tschechien ins Land geschmuggelt.

Staatsanwaltschaft stellt neun Durchsuchungsbeschlüsse und drei Haftbefehle aus

Die Staatsanwaltschaft Bayreuth beantragte auf Grund der bisherigen Ermittlungsergebnisse neun Durchsuchungsbeschlüsse und drei Haftbefehle beim Amtsgericht. Mit diesen Beschlüssen durchsuchte die Kriminalpolizei mit Unterstützungskräften Anfang der Woche insgesamt zehn Wohnungen in Kulmbach. Am Montag wurden zwei Personen verhaftet. Ein zunächst flüchtiger dritter Tatverdächtiger im Alter von 32 Jahren wurde am Dienstag festgenommen werden. Ein weiterer angetroffener Mann geriet zudem in den Fokus der Ermittler. Für ihn lag ebenso ein Haftbefehl wegen eines anderen Vorfalls vor. Die vier Gefangenen sitzen in verschiedenen Justizvollzugsanstalten ein. Die Ermittlungen dauern an!

 



 



Anzeige