© TVO

Kulmbach: Warnung vor Verunreinigung im Trinkwasser

Das Landratsamt Kulmbach teilte am Montag (11. Oktober) mit, dass mehrere Ortschaften im Landkreis von einer Trinkwasserverunreinigung betroffen sind und bittet die Bürger nun ihr Trinkwasser sorgfältig abzukochen.

Verunreinigung im Trinkwasser festgestellt 

Es wird mitgeteilt, dass im Trinkwasser im Bereich des Versorgers Sanspareiler Gruppe eine mikrobielle Verunreinigung festgestellt wurde.

Betroffen sind die Ortschaften:

  • Fernreuth
  • Gelbsreuth
  • Kleinhül
  • Großenhül
  • Sanspareil
  • Leesau
  • Tannfeld 
  • Lochau

Die Empfehlung des Gesundheitsamtes

Für die Bewohner der betroffenen Ortschaften wird bis auf weiteres eine Abkochanordnung des Trinkwassers ausgesprochen. Die Bewohner sollten ihr Trinkwasser für folgende Zwecke sorglich 10 Minuten sprudelnd abkochen:

  • Zubereitung von Nahrung bzw. ungekochtem
  • Zubereitung und Waschen von Rohkost (Salat, Obst, Gemüse)
  • Zähneputzen

Eine Ursachenforschung wurde umgehend eingeleitet. Für Rückfragen der Bürger ist des Staatl. Gesundheitsamt am Landratsamt Kulmbach telefonisch unter 09221/707-600 erreichbar!

 



Anzeige