© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kurioser Goldmünzen-Diebstahl in Höchstädt: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil…

Zu einem eher ungewöhnlichen Diebstahl kam es über Pfingsten in einer Bank in der Wiesenstraße von Höchstädt im Landkreis Wunsiedel. Möglicherweise in der Hoffnung auf fette Beute zerschlug ein Unbekannter eine Glasvitrine und stahlen Goldmünzen. Dumm nur, dass es sich dabei  – wie übrigens an der Vitrine angeschrieben – um wertlose Duplikate handelte.

Diebe zerschlagen Glasvitrine

Zwischen Samstag (8. Juni / 15:00 Uhr) und Dienstag (11. Juni / 06:15 Uhr) schlug der bislang unbekannte Tatverdächtige zu. Er zerstörte die Glasvitrine und entwendete trotz des angebrachten Hinweisschildes „Duplikate“ die unechten Goldmünzen. Der Gesamtsachschaden belief sich auf etwa 500 Euro. Die entwendeten Duplikate waren nicht einmal 200 Euro wert. Wären echte Goldmünzen in der Vitrine gewesen, hätte der Dieb eine Beute von rund 12.000 Euro gemacht. Bisher ermittelt die Polizei wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls, allerdings noch gegen unbekannt.

Polizei sucht Zeugen der Tat

Wer zur fraglichen Zeit Verdächtiges mitbekommen hat, der möge sich bitte mit der Polizeiinspektion Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231 / 96 76-0 in Verbindung setzen.

 



Anzeige