© Pixabay / Symbolbild

Kurz vor der 470er Inzidenz: Hotspot Hof liegt bundesweit auf Platz 2

Erneut trauriger Rekordwert für die Stadt Hof. Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 469,2 liegt die Saalestadt am Sonntag (04. April) nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (kurz: RKI) bayernweit auf Platz eins. Bundesweit belegt sie hinter Landkreis Greiz den zweiten Platz. Unter den Top-Fünf-Corona-Hotspots in Bayern sind vier Landkreise und Städte aus Oberfranken.

Seit Beginn der Pandemie knapp 8.000 Menschen in Stadt und Landkreis Hof an Coronavirus erkrankt gewesen

In Stadt und Landkreis Hof sind 122 weitere Personen corona-positiv getestet worden. Davon 79 im Landkreis und 43 in der Stadt Hof. Von den erkrankten Menschen waren 45 bereits als Kontaktperson bekannt. Von ihnen stehen sieben Personen im Zusammenhang mit Kinderbetreuungseinrichtungen, zehn Personen mit Pflegeeinrichtungen. Die Zahl der bisher festgestellten Corona-Fälle im Landkreis und der Stadt Hof steigt auf 7.997. Da 43 Personen wieder aus der häuslichen Isolierung entlassen werden konnten, liegt die Zahl der aktuellen Fälle bei 992 Personen. 6.794 Personen gelten als genesen.

Das Hofer Land erreicht am Sonntag eine Inzidenz von 309,1 und belegt im Freistaat somit den dritten Platz. Noch davor liegt der Landkreis Kronach mit 323,6 auf dem zweiten Platz. Auf Platz fünf führt der Landkreis Kulmbach mit 278,1.



Anzeige