© Stadt Wunsiedel / Privat

Kommende Bürgermeisterwahl in Wunsiedel: Nicolas Lahovnik ist der CSU-Kandidat

Nicolas Lahovnik soll neuer Bürgermeister von Wunsiedel werden. Dies ist zumindest der Wunsch des CSU-Ortsvorstandes, der den 29-jährigen und gebürtigen Unterfranken einstimmig zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr jetzt vorgeschlagen hat. Die offizielle Nominierung soll dann in Kürze bei einer öffentlichen Mitgliederversammlung erfolgen.

Lahovnik derzeit Leiter der Wirtschaftsförderung in Weiden

Der Diplomverwaltungswirt und Diplomjurist ist derzeit Leiter der Wirtschaftsförderung in Weiden (Oberpfalz). Lahovnik sei die richtige Wahl, so der Ortsvorsitzende Jürgen Fraas. Er sei jung, unverbraucht, ein Fachmann in Haushaltsfragen und er habe eine hohe Wirtschaftskompetenz.

Weitere Kandidaten bisher nicht bekannt

Wer von den anderen Parteien in das Rennen um das höchste Amt der Stadt geht, kann derzeit nur spekuliert werden. So fällt bei den Sozialdemokraten oft der Name der Ortsvorsitzenden Christine Lauterbach. Bei der drittstärksten Stadtratsfraktion – der Aktiven Bürger Wunsiedel – will nach Medienformationen entweder Manuela Menkoff oder ihr Mann Michael kandidieren. Der amtierende erste Bürgermeister Karl Willi Beck von der CSU wird aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl antreten.



Anzeige