Landgericht Coburg: 5 Jahre Haft für den Messerstecher von Seßlach

Fünfeinhalb Jahre muss ein 24-jähriger Mann aus dem Landkreis Haßberge hinter Gitter. Er hatte 2013 beim Seßlacher Altstadtfest einem 23-Jährigen ein Messer in den Rücken gerammt und damit schwer verletzt. Nun verurteilte ihn die Große Strafkammer des Landgerichtes Coburg wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Zudem muss der Angeklagte dem jungen Mann Schmerzensgeld in Höhe von 10.000 Euro zahlen. Das Opfer hatte Glück, dass die Messerattacke nicht tödlich endete. Noch heute leidet der Mann unter den gesundheitlichen Folgen, gilt zu 50 Prozent als behindert.

 


 

 



Anzeige