© TVO

Landgericht Coburg: Haftbefehl gegen Reichsbürger aufgehoben

Am 7. April begann in Coburg der Prozess gegen einen sogenannten Reichsbürger. Beowulf Adalbert von P. soll Ausweise für den „Freistaat Freie Stadt Danzig“ hergestellt haben. Die Staatsanwaltschaft wertet das als Urkundenfälschung. Wir berichteten vom Auftakt.

Prozessbeteiligte im Urlaub

Wie der Anwalt des Angeklagten am heutigen Dienstag (18. April) TVO mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen seinen Mandanten aufgehoben. Beowulf Adalbert von P. saß seit Januar 2017 in Untersuchungshaft. Ein Grund für die Aufhebung des Haftbefehls: Niemand am Landgericht Coburg weiß genau, wann die Verhandlung eigentlich fortgesetzt wird. Innerhalb einer vorgesehenen Frist von drei Wochen ist dies jedenfalls nicht möglich. Unter anderem deshalb, weil sich Prozessbeteiligte derzeit im Urlaub befinden!

Reichsbürger-Prozess in Coburg: Skurrile Show vor Gericht
(Aktuell-Beitrag vom 7.4.17)


Anzeige