© Hendrik Ertel / TVO

Landgericht Hof: Anwalt zu sieben Jahren Haft verurteilt

Im Betrugsprozess gegen einen Kulmbacher Rechtsanwalt fiel am Mittwochvormittag (18. November) am Landgericht Hof das Urteil. Der Angeklagte wurde wegen Betrugs in fünf Fällen und versuchten Betrugs in zwei Fällen zu einer Haftstrafe von sieben Jahren verurteilt.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Anwalt mehrere Anleger um mindestens eine Million Euro geprellt hat. Vorgegaukelt wurde den Kunden laut der Anklage eine Investition in ausländische Solaranlagen. Festgenommen wurde der Rechtsanwalt bereits Ende 2013. Weil die Hofer Wirtschaftsstrafkammer jedoch wegen Überlastung keinen Prozesstermin festlegen konnte, musste er wieder freigelassen werden. Der Prozess begann erst im September 2015. Mehr am Abend in Oberfranken Aktuell ab 18:00 Uhr.

 

Unser Bericht vom 23. September zu dem Fall:



Anzeige