Landgericht Hof: Neues Gerichtsverfahren gegen Ex-NKD-Chef

Am 4. Mai beginnt ein neues Gerichtsverfahren gegen den ehemaligen NKD-Geschäftsführer Michael K. Dies teilte das Gericht am Dienstagnachmittag (14. April) mit.

Michael K. muss er sich wegen der versuchten Anstiftung zur Geiselnahme und zum Mord verantworten. Offenbar versuchte K. den Richter im noch laufenden Untreueprozess am Landgericht Hof umbringen zu lassen. Über 50 Verhandlungstage gab es bereits in diesem Fall. Wie berichtet, wird Michael K. vorgeworfen, bei dem Textil-Discounter NKD 3,7 Millionen Euro unterschlagen zu haben.

 



 



Anzeige