Landgericht Hof: Wende im NKD-Prozess

Es wird immer verworrener im Prozess um den Ex-NKD-Geschäftsführer Michael Krause und dessen Prokuristen. Es geht um das Verschwinden von 3, 7 Millionen Euro.

Dabei geht das Landgericht Hof mittlerweile nicht mehr davon aus, dem Angeklagten Untreue nachweisen zu können. Stattdessen wird jetzt Betrug in Betracht gezogen. Was das für das weitere Verfahren mit sich bringt, haben wir in Erfahrung gebracht. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 



Anzeige