Landkreis Bamberg: Einbrüche und Diebstahlserie geklärt

Seit Juli 2013 ermittelt die Polizeiinspektion Bamberg-Land in einer andauernden Serie von Diebstählen. Nun konnte der Haupttäter und auch sein Komplize dingfest gemacht werden. Ein arbeitsloser 22-jähriger Mann aus dem Landkreis hatte aus Geldmangel zuerst im Freibad Hallstadt Geldbörsen und Smartphones geklaut und sie offensichtlich danach zu Geld gemacht.

 

Wetterbedingt änderte der Täter seine Vorgehnsweise

 

Nachdem das Wetter umschlug und die Beute im Freibad nicht mehr so üppig war, änderte er auch seine Masche und stahl aus Umkleidekabinen bei Sportvereinen oder Sporthallen in Hallstadt, Kemmern und Breitengüßbach. Weiter stieg er zu Diebstählen über meist unversperrte Terrassentüren in Häuser ein. Auch hier hatte es der Täter hauptsächlich auf Bargeld abgesehen. Der Höhepunkt seiner Serie bestand zuletzt in zwei Einbrüchen in Schnellrestaurants im Gewerbegebiet Hallstadt-Hafen vom 31.08. auf 01.09.13.

 

Verhaftung des Haupttäters und seines Komplizen

 

Im Zuge der Fahndung konnte der 22-Jährige in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag letzter Woche in Ebermann verhaftet werden. Die Masse der Taten und der Umstand, dass er augenscheinlich untergetaucht war, brachten ihn anschließend in die Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen führten auch zur Festnahme seines 20-jährigen Komplizen aus Bamberg am Freitag, 13.09. in Bamberg. Dieser war anscheinend am Streifzug des letzten Augustwochenendes beteiligt. Er konnte aber nach seiner Vernehmung wieder entlassen werden. Beide erwartet nun ein Strafverfahren, das wohl nicht ohne Konsequenzen bleiben wird. Die Ermittler gehen von einem Beuteschaden von ca. 4.500 Euro aus. Der Sachschaden beträgt 4.000 Euro.

 


 

 



Anzeige