© Landkreis Bamberg

Landkreis Bamberg: Illegale Müllablagerungen nehmen zu

In den letzten Wochen kam es im Landkreis Bamberg vermehrt zu illegalen Abfall- und Müllablagerungen. Laut Landratsamt Bamberg ist die Entsorgung von Abfällen im Wald und in der Flur verboten und wird als Ordnungswidrigkeit oder sogar als Straftat verfolgt. Hierbei droht ein hohes Bußgeld, wenn die Ermittlungen von Polizei und Behörden die Schuldigen ausmachen.

Wertstoffhöfe weiterhin geöffnet

Wie das Landratsamt mitteilte, gibt es trotz der Corona-Pandemie keinerlei Einschränkungen im Bereich der Abfallwirtschaft im Landkreis. So sind alle Wertstoffhöfe und das Müllheizkraftwerk weiter geöffnet, Sperrmüllsammlungen werden durchgeführt.

Landratsamt bittet um Hinweise auf illegale Mülldeponien

Neben Schäden für die Natur entstehen natürlich auch Kosten für die Beseitigung dieser zum Teil kleinen Mülldeponien. Müssen diese beräumt werden, ohne die Verantwortlichen ausfindig machen zu können, bleibt dem Landkreis nur die Möglichkeit, die Abfälle auf Kosten der Allgemeinheit beseitigen zu lassen. Der Fachbereich Abfallwirtschaft bittet Bürgerinnen und Bürger deshalb, getätigte Beobachtungen zu illegalen Abfallablagerungen unter den Rufnummern 0951 / 85 - 706 oder 0951 / 85 - 708 der Behörde mittzuteilen.



Anzeige