© News5 / Herse

Landkreis Bamberg: Schweres Unwetter auch am Montagabend

Zum zweiten Mal binnen zwölf Stunden wurde der Landkreis Bamberg am Montag (11. Juni) von einem Unwetter getroffen. Nachdem am gestrigen Mittag ein Hagelgewitter mit Sturmböen über den Raum Hirschaid zog (Wir berichteten!), setzte ergiebiger Starkregen ab den Abendstunden Keller und Straßen im Raum Burgebrach und Hallstadt unter Wasser.

© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse

Feuerwehr im Raum Burgebrach im Dauereinsatz

Über 60 Mal mussten die Feuerwehren im Westen des Landkreises Bamberg ausrücken, um hauptsächlich vollgelaufene Keller auszupumpen und umgestürzte Bäume von Straßen und Gehwegen zu beseitigen. Besonders schwer traf es das Gebiet um Burgebrach. Hier waren die Feuerwehren im Dauereinsatz. In Mönchherrndorf drückte das Wasser von angrenzenden Feldern in den Ort und setzte das Lager einer Bäckerei unter Wasser. Rund einen Meter stand die braune Brühe dabei vor dem Tor der Backstube. Mit Traktoren und Radladern baute die Feuerwehr laut News5 provisorische Barrieren, um ein komplettes Eindringen des Wasser in das Anwesen zu verhindern.

Aurach droht in Priesendorf über die Ufer zu treten

In Priesendorf drohte die Aurach über die Ufer zu treten. Diese konnte die Feuerwehr mit Sandsäcken verhindern. Insgesamt kam der Kreis Bamberg am Montagabend mit einem blauen Auge davon. Nach dem Abzug des Regengebietes konnten die einzelnen Einsatzstellen durch die Einsatzkräfte abgearbeitet werden.

Unwetter-Videos vom Montag aus dem Landkreis Bamberg
Landkreis Bamberg: Unwetter mit Starkregen setzt Keller und Straßen unter Wasser
Oberfranken: Schwere Unwetter zum Wochenauftakt (User-Videos)
Umweltkatastrophe in Prebitz (Landkreis Bayreuth) drohte
Unwetter-Alarm am Montag auch im Landkreis Bayreuth


Anzeige