© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Landkreis Bamberg: Starkregen löst mehrere Unfälle auf den Autobahnen aus

Der Starkregen hielt am Sonntag (06. Juni) unter anderem auch die Einsatzkräfte im Landkreis Bamberg auf Trab. Auf den Autobahnen A70 und A73 kam es zu insgesamt zehn Verkehrsunfällen. Laut Polizei war die Unfallursache bei den meisten Verkehrsteilnehmern die hohe Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro.

22-Jährige prallt gegen Außenschutzplanke

Am Vormittag geriet auf der A70 in Richtung Bamberg eine 22 Jahre alte Frau mit ihrem BMW bei Hallstadt ins Schleudern. Sie prallte daraufhin in die Außenschutzplanke. Der Schaden beträgt 6.000 Euro.

Zwei weitere Unfälle am Nachmittag auf der A70

Zwei weitere Unfälle ereigneten sich am Nachmittag auf der A70. In Richtung Bayreuth schleuderte der Fahrer eines Audis (33) in Höhe Stadelofen in die mittlere Leitplanke. Der entstandene Schaden beträgt 6.000 Euro. Ein 26-Jähriger geriet mit seinem Wagen in der Gegenrichtung in den Grünstreifen. Dieser überrollte noch einen Leitpfosten und ein Hinweisschild. Der Schaden beträgt 5.000 Euro.

Nach Auffahrunfall mit drei Pkw fährt ein Unfallbeteiligter weiter

In Richtung Bayreuth ereignete sich bei Hallstadt ein Auffahrunfall mit insgesamt drei Fahrzeugen. Durch Aquaplaning aktivierte sich der Bremsassistent eines Toyotas. Ein nachfolgender weißer Pkw fuhr deswegen auf und schob den Toyota auf einen davor fahrenden Opel. Nachdem die Fahrzeuge zunächst am Seitenstreifen angehalten hatten, fuhr der weiße Pkw einfach weiter. Vom Fahrer sind keine näheren Informationen bekannt. Der Sachschaden liegt bei mindestens 10.000 Euro.

Zwei weitere Autofahrer prallen in die Außenschutzplanke

Durch Aquaplaning kam es am Abend zu einem weiteren Unfall auf der A70. Ein 32-Jähriger geriet in Richtung Bamberg, in Höhe Stettfeld ins Schleudern und stieß gegen die Außenschutzplanke. Der Schaden beträgt 10.000 Euro. Ein Seat-Fahrer (53) schleuderte in Richtung Bayreuth bei Scheßlitz ebenso in die äußere Leitplanke. Der Schaden beträgt auch hier rund 10.000 Euro.

26-Jähriger überschlägt sich im Grünstreifen und wird verletzt

Auf der A73 ereigneten sich am Sonntag zwei weitere Unfälle. Ein 56-Jähriger geriet am Vormittag mit seinem Mercedes in Fahrtrichtung Bamberg bei Zapfendorf ins Schleudern und streifte die Mittelschutzplanke. Der Schaden beträgt 4.000 Euro. Bei Starkregen verlor am Vormittag auch ein 26-Jähriger mit seinem VW die Kontrolle über das Fahrzeug. Bei Buttenheim in Richtung Süden kam dieser nach rechts von der Autobahn ab und überschlug sich im Grünstreifen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Schaden beträgt 5.000 Euro.



Anzeige