© TVO / Symbolbild

Landkreis Coburg: Versuchte Einbrüche in Bankfilialen

Von Mittwoch auf Donnerstag (5. Mai) verursachten unbekannte Täter bei zwei Einbrüchen in Bankfilialen im Landkreis Coburg ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Täter gingen aber jeweils leer aus.

Einbruch in eine Bankfiliale in Fürth am Berg

In Fürth am Berg wurde zwischen Mittwochnachmittag (16:45 Uhr) und Donnerstagvormittag (9:00 Uhr) eine Filiale im Wiesenweg angegangen. Nachdem die Einbrecher eine Glastür zertrümmerten, gelangten sie in den Vorraum der Bank, aber nicht weiter. Sie flüchteten ohne Beute und hinterließen einen Sachschaden von rund 4.000 Euro.

Einbruch in eine Bankfiliale in Großheirath

Laut Polizei verschafften sich vermutlich die gleichen Täter zwischen Mittwochmittag (12:45 Uhr) und Donnerstagfrüh (6:00 Uhr) über ein aufgehebeltes Fenster in eine Bankfiliale in der Hauptstraße in Großheirath den Zutritt. In den Büroräumen brachen sie eine Zimmertür auf und verursachten einen Gesamtschaden von rund 1.000 Euro. Auch in diesem Fall erlangten die Täter keine Beute.

Kripo Coburg sucht Zeugen

Kriminalbeamte gehen davon aus, dass es die Täter auf die Geldautomaten der Bankhäuser abgesehen hatten. Die Kripo Coburg bittet um Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge unter der Telefonnummer 09561/6450.



Anzeige