© Polizeipräsidium Oberfranken

Landkreis Forchheim: Vermisster unterkühlt aufgefunden

Ein gutes Ende nahm am Montagabend (15. Januar) eine großangelegte Suche nach einem vermissten Mann im Landkreis Forchheim. Ein 58-Jähriger war am frühen Nachmittag verschwunden. Am Abend entdecken die Einsatzkräfte den Mann, stark unterkühlt, aber noch rechtzeitig.

58-Jähriger als vermisst gemeldet

Kurz nach 20:00 Uhr wurde Polizeiinspektion Forchheim darüber informiert, dass ein 58-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis um 14:00 Uhr aus dem Haus gegangen und seitdem spurlos verschwunden war. Besondere Sorge bestand wegen des angeschlagenen Gesundheitszustandes des Mannes und der nasskalten Wetterlage. Deshalb machten sich mehrere Streifen aus Forchheim und Bamberg auf die Suche. Auch ein Polizeihubschrauber und Personensuchhunde waren alarmiert worden. Gegen 21:30 Uhr fanden die Einsatzkräfte den Vermissten in hilfloser Lage auf einem Flurweg in der Nähe seines Wohnortes. Er war bereits stark unterkühlt und musste nach der Erstversorgung durch den Notarzt zur stationären Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden.



Anzeige