© Polizei

Landkreis Hof: SEK durchsucht Wohnungen von Neonazis

Wegen Verdachts des unerlaubten Waffenbesitzes haben am frühen Samstagmorgen Polizeibeamte des Sondereinsatzkommandos SEK in Oberfranken und Niederbayern die Anwesen von zwei Personen druchsucht, die der rechten Szene zuzuordnen sind. Nach vorausgegangenen Ermittlungen des Fachkommissariats Staatsschutz bei der Kriminalpolizei Hof ergaben sich konkrete Hinweise darauf, dass die beiden 51 und 57 Jahre alten Männer im Besitz verbotener Waffen sein sollen.

Aufgrund dieser Erkenntnisse erwirkte die Staatsanwaltschaft Hof richterliche Durchsuchungsbeschlüsse für die zwei Anwesen der Männer im Landkreis Hof und im Landkreis Deggendorf. Die Durchsuchungsmaßnahmen, die am frühen Samstagmorgen begannen, wurden von Spezialeinsatzkräften und von Beamten der Bereitschaftspolizei unterstützt. Bei den Durchsuchungen stellten die Beamten mehrere Verstöße nach dem Waffengesetz fest. Die weiteren Ermittlungen und Überprüfungen hierzu dauern an. Staatsanwaltschaft und Polizei werden auch weiterhin konsequent alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, um mögliche Straftaten, insbesondere aus dem Bereich der politisch-motivierten Kriminalität, aufzudecken.



Anzeige