Landkreis Hof: Zwei Autobahnunfälle durch starke Regenfälle

Die heftigen Regengüsse am gestrigen Samstagnachmittag (24. Mai) haben auf den Autobahnen im Landkreis Hof fast zeitgleich für zwei Verkehrsunfälle gesorgt.

Auf der A93 bei Rehau geriet das Fahrzeug eines Erfurters beim Überholen ins Schleudern und der voll besetzte Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab – genau auf den abgesenkten Anfang einer Schutzplanke. Dadurch wurde das Auto regelrecht in die Luft katapultiert und überschlug sich mehrfach, bevor es an der Böschung liegen blieb. Die vier Insassen kamen zum Glück glimpflich davon – sie wurden mit Prellungen und Verstauchungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an Fahrzeug und Leitplanke beträgt insgesamt etwa 14.000 Euro.

Etwa zeitgleich geriet auf der A9 zwischen Münchberg und Gefrees ein 75-jähriger auf gerader Strecke ins Schleudern und rutschte in die Mittelschutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, der Sachschaden summiert sich hier jedoch auf 20.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Hinterreifen fast kein Profil mehr aufwiesen – vermutlich der Grund für die Rutschpartie.

 



 



Anzeige