© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Landkreis Kulmbach offiziell coronafrei: Landrat mahnt zur Vorsicht!

Nach der Stadt Hof erreicht auch der Landkreis Kulmbach am Sonntag (04. Juli) eine Null-Inzidenz und ist offiziell coronafrei. Das verkündete das zuständige Landratsamt. Trotz Freude über die aktuelle 7-Tage-Inzidenz weist Landrat Klaus Peter Söllner darauf hin, dass es sich hierbei um eine Momentaufnahme handelt und appelliert weiterhin zur Vorsicht.

Seit dem Wochenende keine weiteren Fälle hinzugekommen

Am vergangenen Wochenende wurden keine weiteren Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt, so das Landratsamt. Derzeit gibt es insgesamt sechs Corona-Fälle im Landkreis. Seit Ausbruch der Pandemie im vergangenen Jahr gab es inzwischen 4.087 erkrankte Menschen. Davon genesen sind aktuell 3.964 Personen. Derzeit befinden sich elf Personen in Quarantäne. 117 Menschen sind mit oder an dem Coronavirus gestorben.

Zeit müsse für Impfungen genutzt werden

Wie Landrat Söllner im offiziellen Schreiben hinzufügt, müsse die Zeit genutzt werden, um möglichst viele Menschen zu impfen. So würden die Bürgerinnen und Bürger für „den Herbst gewappnet“ sein. Die Regeln sollen weiterhin eingehalten werden. „Andernfalls laufen wir Gefahr, dass die Zahlen auch schnell wieder steigen“, so Söllner. Nach aktuellem Stand (04. Juli, 19:00 Uhr) haben in Oberfranken die beiden Landkreise Wunsiedel und Kulmbach sowie die beiden Städte Hof und Bayreuth eine Null-Inzidenz erreicht.

Die aktuellen Coronazahlen für den Landkreis Kulmbach auf einem Blick:

  • Derzeit Infizierte: 6 (-2)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 4.087 (=)
  • Genesene Personen: 3.964 (+2)
  • Todesfälle: 117 (=)
  • 7-Tage-Inzidenz: 0,0

(Stand: 04. Juli 2021)



Anzeige