© Pixabay / Symbolbild

Landkreis Wunsiedel: Corona-Ampel springt auf ROT!

Im Landkreis Wunsiedel ist am Mittwoch (21. Oktober) die Corona-Ampel auf Rot gesprungen. Dies teilte das Landratsamt mit. Nachdem der 7-Tages-Inzidenz-Wert am gestrigen Dienstag noch knapp unter der kritischen Marke von 50 stand, ergaben die aktuellen Berechnungen einen Wert von 67,4!

15 neue Infektionen

Im Vergleich zum dem gestrigen Tag wurden 15 neue Corona-Fälle bekannt. Damit sind aktuell im Landkreis Wunsiedel 60 Personen erkrankt. 744 gelten als genesen. Seit Beginn der Pandemie wurden 850 Menschen positiv auf das Virus getestet. 46 Todesfälle wurden verzeichnet. Entsprechend der Bayerischen Corona-Ampel gelten somit neue Regelungen zur Eindämmung des Virus.

Luisenburg Gymnasium Wunsiedel von Corona-Fall betroffen

Aufgrund einer positiv getesteten Schülerin am Luisenburg Gymnasium in Wunsiedel wurde dort die gesamte Q12 mit insgesamt 66 Personen und fünf Lehrern als Kontaktpersonen ermittelt, in Quarantäne versetzt und bereits getestet.

 

 

 

Weiterführende Informationen:

Ab wann gelten die Regelungen?

Obwohl der Landkreis Wunsiedel am Mittwoch den Wert von 50 auf 100.000 Menschen überschritten hat, werden die neuen Regelungen nicht sofort wirksam. Grundsätzlich gilt: Erst wenn der Wert auf der Seite des Bayerischen Gesundheitsministeriums veröffentlicht wurde, treten die Einschränkungen am Folgetag in Kraft. Hier der Link zum Ministerium! Aufgrund der Verzögerung bei der Übermittlung ist davon auszugehen, dass der Wert dort am morgigen Donnerstagnachmittag veröffentlicht wird. Dies hat zur Folge, dass die verschärften Regelungen am Freitag in Kraft treten.

Wie lange gelten die Regelungen?

Aufgehoben werden die Regelungen nicht sofort automatisch in dem Moment, in dem der Wert von 50 auf 100.000 unterschritten wird. Der Landkreis muss nach der ersten Unterschreitung dieses Wertes sechs Tage in Folge unter dem Grenzwert liegen, erst dann gelten ab dem siebten Tag wieder die Vorgaben der Stufe Gelb.



Anzeige