© Pixabay / Symbolbild

Landkreis Wunsiedel: Impfzentrum wird ins BRK-Haus eingerichtet

Das Impfzentrum im Landkreis Wunsiedel wird im BRK-Haus in Wunsiedel eingerichtet werden. Der Auftrag dafür ist jetzt vom Landkreis an den örtlichen Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes vergeben worden, so das zuständige Landratsamt am Dienstagabend (01. Dezember). Damit wird das Impfzentrum zum 15. Dezember planmäßig einsatzbereit sein.

Zusätzlich kommen zwei mobile Impfteams zum Einsatz

Das BRK wird das Impfzentrum in seinen Räumen in der Rot-Kreuz-Straße 7 in Zusammenarbeit mit dem Landkreis schrittweise einrichten. Neben den Impfungen vor Ort werden auch zwei mobile Impfteams, die beispielsweise in Heimen zum Einsatz kommen können, aufgebaut.

„Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist, mit dem BRK Kreisverband einen lokalen und stets verlässlichen Partner als Betreiber zu finden. Das Rote Kreuz hat bereits mit dem Beginn der Pandemie an vielen Ecken und Enden unterstützt. Von Hilfeleistungen bei Risikogruppen, beispielsweise einem Einkaufs- und Lieferservice, bis zur Unterstützung an der Teststelle in Marktleuthen war auf die Mitglieder des BRK immer Verlass.“

(Peter Berek, Landrat von Wunsiedel)

Telefonische- und Onlineterminvergabe soll ermöglicht werden

Geplant ist, nach Bekanntwerden einer konkreten bayerischen Impfstrategie sowohl eine telefonische als auch eine Online-Terminvergabe zu ermöglichen. Bislang ist lediglich bekannt, dass Impfwillige zwei Impfungen im Abstand von 21 Tagen erhalten sollen. Bei der Priorisierung war zuletzt stets von Menschen hohen Alters, Personen mit chronischen Erkrankungen sowie Bewohnern von Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen die Rede. Eine frühzeitige Impfung sogenannter systemrelevanter Gruppen war ebenso vom Freistaat angekündigt worden.



Anzeige